...manchmal muss der Knödel rot werden!


Es ist ja gerade wieder Roland Trettl Zeit im Fernsehen...sein besonderer Liebling ist der Südtiroler Knödel...ich habe mich auch mal versucht...macht es schön nach! Mit Genuss!

Zutaten für Rote Bete Knödel: 20 g Butter, 30 g Zwiebelwürfel, 120 g Knödelbrot, 100 g gegarte rote Bete, 2 Eier, 50 g Magerquark, Salz, 1 Messerspitze Korianderpulver, 1 bisschen getrockneten Salbei, Salz, Pfeffer

Für die Rote-Bete-Knödel ebenfalls die Zwiebel in Butter glasig anschwitzen und danach mit fein geschnittenem Knödelbrot verkneten. Die roten Bete zusammen mit den Eiern im Mixer fein pürieren. Diese Mischung mit dem Quark unter die Brotwürfel mischen. Den Teig salzen, mit Koriander, Salbei und Pfeffer würzen. Die Knödelmasse mindestens 30 Minuten ruhen lassen und anschließend kleine Knödeln formen und in leicht kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten garen.

Dazu passt gedämpfter Spinat und eine Beurre Blanc....darüber gebe ich frisch geriebenen Parmesan!


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge